Translation Memories

Zeit und Kosten sparen, Konsistenz sichern

Translation memory

Was ist ein Translation Memory?

Ein Translation Memory ist eine Textdatenbank, die alle übersetzten Texte speichert und Wiederholungen in Texten erkennt. Das können ganze Abschnitte, Sätze oder einzelne Segmente sein. Ein Translation Memory erkennt dabei nicht nur völlig identische Wiederholungen, sogenannte Matches, sondern auch ähnliche, aber nicht völlig gleiche Satzsegmente, sogenannte Fuzzy Matches.

Aufgebaut ist ein Translation Memory aus Übersetzungseinheiten, das bedeutet aus Sprachpaaren bestehend aus Quell- und Zielsprache.

Wie funktioniert ein Translation Memory?

Ausgangstexte und Übersetzungen werden als Segmente im Translation Memory gespeichert. Während des Übersetzungsprozesses erkennt das TM Wiederholungen aus früheren Übersetzungsprojekten und schlägt dem Übersetzer automatisch die gespeicherte Übersetzung vor. Diese kann der Übersetzer entweder mit einem Klick übernehmen oder durch eine andere – im Kontext passendere – Übersetzung überschreiben. Diese Änderungen werden ebenfalls gespeichert.

Welche Vorteile bietet ein Translation Memory?

Mit Hilfe eines Translation Memorys können Texte schneller übersetzt werden, da gleiche Absätze oder Formulierungen nie zwei Mal übersetzt werden müssen. Es sorgt außerdem für Konsistenz in der Kommunikation Ihres Unternehmens, da ein Segment, das bereits übersetzt wurde nicht neu – und dann vielleicht anders – übersetzt werden muss. Besonders bei umfangreichen Textvolumina und einer großen Anzahl von Projekten mit vielen Wiederholungen macht sich die Effizienz eines Translation Memory bemerkbar. Es erleichtert die Arbeit des Übersetzers und zudem sorgt es für Kosteneinsparungen auf Ihrer Seite, da wir Ihnen die Matches selbstverständlich rabattieren.

Wichtig zu wissen ist, dass ein Translation Memory keine Übersetzungen maschinell erstellt und die Leistung des Übersetzers zwar unterstützt, aber nicht ersetzen kann.

Was ist der Unterschied zwischen einer Terminologiedatenbank und einem Translation Memory?

Eine Terminologiedatenbank funktioniert wie ein Wörterverzeichnis, in dem Übersetzungen von Begriffen und Ausdrücken gespeichert sind. Dieses muss angelegt und dann mit Einträgen gefüllt werden.

Ein Translation Memory speichert Ausgangstexte und Übersetzungen, erkennt Wiederholungen automatisch und zeigt diese während des Übersetzungsvorgangs an. Es muss nicht manuell gefüllt werden. Beides kann unabhängig voneinander verwendet werden, funktioniert aber am Besten in Kombination.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Terminologiedatenbanken

Ihre Texte, Ihre Terminologie

Eine Terminologiedatenbank sichert einen einheitlichen Stil, die konsistente Verwendung von Fachbegriffen und garantiert Ihnen eine weltweit effektive und konsistente Kommunikation in allen Sprachen.

Qualität

Höchste Qualität durch aktives Qualitätsmanagement

Beim Thema Qualität gehen wir keine Kompromisse ein. Um Ihnen bei unterschiedlichsten Anforderungen kontinuierlich höchste Qualität anbieten zu können, haben wir ein eigenes System zur Qualitätssicherung entwickelt.

Lektorat

Wenn's drauf ankommt

Für Übersetzungen, die den höchsten Ansprüchen gerecht werden müssen, bieten wir das Sechs-Augen-Prinzip. Ein erfahrener Lektor sorgt hier für den letzten Schliff Ihrer Texte und passt sie optimal für den Verwendungszweck und die Zielgruppe an.

Ariadne square
Ariadne Rust, COO
Mit Toptranslation grenzenlos kommunizieren

Wir freuen uns auf Ihre Projekte!

Angebot anfordern clients@toptranslation.com