Estnisch Übersetzer für Ihre Fachtexte

Fachübersetzer für mehr als 50 Sprachen

Individuelles Angebot in 30 Minuten
+49 800 7239 798

Zertifiziertes Übersetzungsbüro

Übersetzungsexperten für 14 Branchen und umfassender Service

Wir verstehen Ihre Sprache und Ihre Branche

Für Ihre Aufträge finden wir die besten Experten mit Branchenerfahrung. Gern stellen wir Ihnen auch ein festes Stammübersetzer-Team zur Seite.
53 Sprachen
6.500 Fachübersetzer
14 Branchen
Erfahren Sie mehr

Ihre Daten in sicheren Händen

Mit uns sind Ihre Übersetzungsprozesse DSGVO-konform, Datenübertragungen sichern wir nach den neuesten Verschlüsselungsstandards.
Serverstandort Deutschland
AES-256-Bit-SSL-Verschlüsselung
DSGVO-konform
Erfahren Sie mehr

Wir bieten Ihnen dauerhaft höchste Qualität

Qualität ist für uns nicht nur ein Versprechen, sondern Teil unserer Unternehmenskultur. Unser Auswahlprozess für Fachübersetzer gehört zu den strengsten der Branche.
DIN- und ISO-zertifiziert
98,6 % Kundenzufriedenheit
Datenbasiertes Qualitätsmanagement-System mit jährlich mehr als 50.000 Bewertungen
Erfahren Sie mehr
Sind Sie bereit, loszulegen?
Wir antworten innerhalb von 30 Minuten mit einem kostenlosen Angebot.

Referenzen

Sie sind in bester Gesellschaft.
Was gestern Übersetzungsbüro war, ist heute unsere innovative Plattform mit den weltweit besten Fachübersetzern.
Ciara Rodriguez,
Account Management

Estnisch-Übersetzer arbeiten nach DIN 15038

Was ist das Besondere am Übersetzen Deutsch-Estnisch?
Deutsch und Estnisch gehören zu ganz unterschiedlichen Sprachfamilien: Deutsch ist eine indogermanische Sprache und Estnisch eine finno-ugrische Sprache (wie auch Finnisch und Ungarisch). Estnisch ist eine flektierende-agglutinierende Sprache. Flektierend heißt, dass die grammatikalischen Formen eines Wortes sehr unterschiedlich, oft unerkennbar sein können – Wörter werden gebeugt. Agglutinierend bedeutet, dass die Bedeutungen, die im Deutschen mit z. B. Präpositionen zur Äußerung kommen, als Suffixe an Wörter angehängt werden. In der estnischen Sprache gibt es kein grammatikalisches Geschlecht (er, sie, es), sowie keine Artikel. Eine andere Besonderheit, die es im Deutschen nicht gibt, ist, dass die Bedeutung des Wortes sich ändert, je nachdem, wie lang man einen Vokal oder einen Konsonant ausspricht (kurz, lang oder überlang). Dabei werden die langen und überlangen Phoneme im Schriftbild nicht unterschieden und man muss es aus dem Kontext selbst herleiten. Dasselbe gilt für die Palatalisierung, die es im Deutschen ebenfalls nicht gibt. Zum Beispiel kann das Wort palk einen Holzstamm oder das Gehalt bedeuten, je nachdem, ob man das Phonem l palatalisiert oder nicht.

Welche Rolle spielt die deutsche Sprache in Estland?
Die wichtigste Rolle zeigt sich in der estnischen Sprache: da die Deutschen in Estland für 700 Jahre geherrscht haben, hat die deutsche Sprache Estnisch sehr beeinflusst. Es gibt hunderte von Wörtern aus dem (Nieder-)Deutschen im Estnischen. Auch den Satzbau und die Wortbildung hat die deutsche Sprache stark beeinflusst.
Neben dem linguistischen Einfluss spielt Deutsch aber auch eine Rolle durch Vertretungen deutscher Unternehmen und Organisationen in Estland. Die deutsche Sprache war vor Jahrzehnten eine weit verbreitete Fremdsprache, die in Schulen neben Englisch und Russisch unterrichtet wurde. Heutzutage hat sich diese Rolle aber verringert.

Gibt es deutsche Lehnwörter in der estnischen Sprache?
Ja, sehr viele. Zum Beispiel: kleit (Kleid), loss (Schloss), ring (Ring), sink (Schinken), tokk (Stock), tass (Tasse). Auch viele Vornamen sind „estnifiziert“: Ants (Hans), Priit/Priidik (Friedrich), Tiit (Dietrich).

 

Sind Sie bereit, loszulegen?
Wir antworten innerhalb von 30 Minuten mit einem kostenlosen Angebot.